Regionalbauernverband Mittweida e.V.
Regionalbauernverband Mittweida e.V.

Aktuelle Meldungen aus der Region



zurück


22.09.2014

Besucher des Erntedankfestes trotzen dem Regen

2-EDF-1.jpg
Beim 18. Erntedankfest in Altmittweida musste man schon wetterfest gekleidet sein, um die Highlights der beiden Tage halbwegs trocken erleben zu können. Die Eröffnung des Festes im Beisein der Sächsischen Milchkönigin Elisabeth I. erfolgte noch bei bestem Spätsommerwetter. Aber bereits wenige Stunden später schüttete es wie aus Kannen. Den Wetterunbilden vielen leider die Jagdhundeschau, die Präsentation der Alttraktoren und Teile des Schauprogramms des Kreisreiterverbandes zum Opfer.

Die Tierschauhalle war natürlich bei den Regengüssen rappelvoll. Einige der Tiere waren sichtlich überrascht vom plötzlichen Besucheransturm. Besonders die Muttersau mit ihren Ferkeln wurde von den Kindern dicht belagert.

Höhepunkt für viele Tierliebhaber war am Sonntag die Schau der sächsischen Holstein-Rinder, bei der 81 Tiere in 11 Klassen bewertet wurden. Zum Champion Miss Altmittweida wurde die Kuh ”Honey“ vom Landwirtschaftsbetrieb Blaschke in Neuhausen gekürt. Die beste Betriebssammlung kam ebenfalls aus diesem Betrieb. Für die beste Lebensleistung wurde die Kuh ”Jorinde“ von der Herzogswalder Agrar GmbH geehrt. Glücklicherweise fanden die Wettbewerbe unter einem schützenden Zeltdach statt, sodass die vielen am Ring versammelten fachkundigen Besucher die hohe Qualität der vorgestellten Tiere im Trockenen genießen konnten.

Von einem schützenden Zeltdach profitierten auch die zahlreichen Gäste, die sich die kulturellen Höhepunkte nicht entgehen lassen wollten. Am Samstag sorgten Monika Hauff und Klaus-Dieter Henkler und am Sonntag Achim Mentzel für beste Stimmung im Festzelt und ließen die Besucher das miese Wetter vergessen.

Viele Vereine und Verbände der Region nutzten die Gelegenheit sich zu präsentieren, so auch der Regionalbauernverband Mittweida. Die Mitarbeiter des Verbandes standen interessierten Verbrauchern zu Fragen rund um die Landwirtschaft Rede und Antwort. Informationstafeln sowie Broschüren und Anschauungsmaterialien regten so manchen Besucher zum Nachdenken und Nachfragen an. Die Besucher des Standes konnten sich auch ein paar Kartoffeln, die von der Agrargenossenschaft Langenchursdorf zur Verfügung gestellt wurden, mit nach Hause nehmen, um sich von der Qualität der diesjährigen Kartoffelernte überzeugen zu können.

Alte Landtechnik zog wie jedes Jahr viele Besucher an, aber vor allem die ausgestellten hochmodernen Landmaschinen waren das Highlight für alle Technik-Fans. Das man zu deren Bedienung eine gute Ausbildung benötigt, war wohl keine Frage. Wie man zu dieser kommt, darüber informierten gleich nebenan im Vereinszelt die Mitarbeiter der Fachschule Freiberg-Zug und der Berufsschulen aus Freiberg und Rochlitz an einem gemeinsamen Stand.

Für die Unterhaltung der kleinen Gäste des Erntedankfestes stand der ”Freizeit-Franz“ bereit und war stets gut besucht. Am Bungee-Trampolin konnten die Kleinen sich mal richtigen austoben und ihre Körperbeherrschung trainieren.

Das Altmittweidaer Erntefest war trotz des widrigen Wetters auch in diesem Jahr wieder ein Fest für Groß und Klein, dass vielfältige Einblicke in die heimische Land- und Ernährungswirtschaft gewährte. Bereits in wenigen Wochen beginnen schon wieder die Vorbereitungen für die nächste Auflage des Festes, das dann hoffentlich bei besserem Wetter stattfinden wird.



Miss-Altmittweida-1.jpg
EDF-15.jpg
EDF-14.jpg
EDF-11.jpg
EDF-12.jpg
EDF-13.jpg
EDF-2.jpg
EDF-5.jpg
EDF-6.jpg
EDF-8.jpg
EDF-9.jpg
EDF-16.jpg
RBV Mittweida e. V.  I  Am Bahnhof  I  09648 Altmittweida  I  Telefon: 03727 / 93 00 14  I  Fax: 03727 / 98 94 9