Regionalbauernverband Mittweida e.V.
Regionalbauernverband Mittweida e.V.

Aktuelle Meldungen aus der Region



zurück


12.10.2014

Saisonabschlussfahrt der Landseniorenvereinigung Mittweida e.V. nach Hessen und Nordhausen

Kassel-4.jpg
Auf der Abschlussfahrt 2014 reisten die Landsenioren mit Dähne Busreisen am 22./23. 09. und am 29./30.09. nach Kleinenberg/Stadt Lichtenau ins Hessische Land. Im Gasthof Engemann stärkten sich die Senioren bei einem zünftigen Mittagsmahl. Im Anschluss daran informierte eine Mitarbeiterin der Landwirtschaftskammer des Landes über die Geschichte und den derzeitigen Stand der Landwirtschaft. Dabei bestätigte sich unser Eindruck, dass die wenigen noch bestehenden Landwirtschaftsbetriebe ausgesiedelt wurden und dabei ca. 50% im Nebenerwerb bewirtschaftet werden. Durch staatliche Fördermaßnahmen wurden Straßen und die Bausubstanzen verbessert und attraktiver gestaltet.

Die Weiterfahrt führte durch die Weideflächen der ”Weidegemeinschaft Kleinenberg GbR“, deren Geschäftsführer uns bei einem Rundgang ausführlich und mit großer Sachkenntnis die Angus-Mutterkuhherde präsentierte und über Zucht und Haltung informierte. Die Grundlage für diese Herde bildet die von der Deutschen Bahn in die ”Stiftung zum Erhalt der Kulturlandschaft und zur Förderung des Naturschutzes in Kleinenberg“ eingebrachte Ausgleichsfläche. Den Tag beschlossen wir im Hotel ”Jägerhof“ in Willebadessen mit einem historisch-heiteren Dia-Vortrag durch einen pensionierten Lehrer über die Stadt Warburg.

Der zweite Tag führte uns mit einer Stadtführerin zur Wilhelmshöhe mit dem 70 m hohen Herkules-Denkmal. Die Einmaligkeit der 1717 fertiggestellten acht Meter hohen kupfergetriebenen Figur zeugt von dem Herrscherwillen des Landgrafen Karl (reg. 1677-1730). Die unterhalb vom Denkmal beginnenden Wasserkaskaden führen über 1500 m bis zum Schloss Wilhelmshöhe und enden in einer 50 m hohen Wasserfontäne. Diese Attraktion lockt 2 x wöchentlich viele Besucher an. Mit dem Bus befuhren wir anschließend den angrenzenden 245 ha großen und 300 m Höhenunterschied aufweisenden Bergpark, der im Sommer 2013 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Bei der nachfolgenden Stadtrundfahrt präsentierte sich die nach dem Krieg wieder aufgebaute Stadt Kassel.

Als nächstes Ziel erreichten wir Nordhausen im Harz. In der Traditionsbrennerei, die 1908 erbaut wurde, erhielten wir einen Einblick in die historischen Produktionsräume sowie die 500jährige Kornbrandgeschichte. Mit einer Verkostung der Produktionspalette wurde bei den Landsenioren das Kaufinteresse am ”Echten Nordhäuser“ geweckt.

Angereichert mit neuen Eindrücken traten wir die Heimreise mit Zwischenstopp zum Abendessen im Parkrestaurant in Lützen an. Dieser Ort ist eng mit der Geschichte des 30jährigen Krieges verbunden, woran die Gedenkstätte an den hier gefallenen Schwedenkönig Gustav-Adolf erinnert. Damit beweisen die Landsenioren auch noch im hohen Alter ihr Interesse, sich fachlich und geschichtlich zu informieren.

Fritz und Christine Klemm



Kassel-1.jpg
Kassel-2.jpg
Kassel-3.jpg
Kassel-5.jpg
Kassel-6.jpg
Kassel-7.jpg
Kassel-8.jpg
RBV Mittweida e. V.  I  Am Bahnhof  I  09648 Altmittweida  I  Telefon: 03727 / 93 00 14  I  Fax: 03727 / 98 94 9