Regionalbauernverband Mittweida e.V.
Regionalbauernverband Mittweida e.V.

Aktuelle Meldungen aus der Region



zurück


02.10.2017

Fahrt der Landsenioren Mittweida nach Brünn/Südmähren

Brünn12.jpg
Zu 3 Terminen bereisten die Landsenioren im September 2017, jeweils 2 Tage, die sehenswerte Landschaft Tschechiens um Brünn und das Mährische Karstgebiet mit Dähne-Busreisen mit 129 Teilnehmern.

Über die Autobahn Richtung Dresden ?€?€? Prag führte die Reise nach Brünn, einer Stadt mit mehr als 1.000jähriger Geschichte. Bei einer kleinen Stadtrundfahrt erhielten wir Einblick in die Architektur, besonders aus der Zeit der ungarisch-österreichischen Monarchie. Begünstigt durch die EU-Förderung wurden bereits viele Bauten restauriert und bilden ein architektonisches Kleinod, im krassen Gegensatz zu unzähligen Hochhäusern aus der Gegenwart. Die zweitgrößte Stadt der Tschechischen Republik hat 380.000 Einwohner und 80.000 Studenten an Universitäten und Hochschulen. Außerdem hat die Stadt Brünn den Ruf des traditionellen Messezentrums Mitteleuropas mit Flughafen und guten Verbindungen zu den Städten Europas.

Im Zetor-Museum präsentierten sich die bereits aus DDR-Zeiten bekannten und in Brünn produzierten Traktoren vom Kleinsttraktor, dem Zetor 50 bis zum modernen Großtraktor. Die derzeit hergestellten Traktoren werden auf die Bedürfnisse der Länder abgestimmt und in die ganze Welt exportiert. Die ausgestellten Traktorentypen stießen bei den Landsenioren auf großes Interesse und riefen Erinnerungen wach.

Eine Stadtführung mit unseren Dolmetschern Irena und Robert brachte den ?€?mobilen?€? Teilnehmern die Sehenswürdigkeiten der Altstadt näher. Daran anschließend bezogen wir im Hotel ?€?Holiday Inn?€? unsere Zimmer und beschlossen den Tag in geselliger Runde bei einem reichlichen Abendessen.

Der 2. Tag führte uns in die Forellen- und Saiblingsfarm nach Blansko. Hier wurden wir ausführlich über die Anzucht von Setzlingen informiert. Die günstige Wasserqualität bietet gute Voraussetzungen für eine effektive Fischzucht.

Die Weiterfahrt in das Mährische Karstgebiet endete nach einer kurzen Fahrt mit der Bimmelbahn vor den Punkva-Höhlen. Hier war gute Kondition erforderlich, um über Wege, Stufen und Abhänge die Schönheiten der Tropfsteinhöhlen zu bewundern. Der Ausgang wurde mit Booten wieder erreicht. Anschließend fuhren wir mit der Seilbahn bis zur 1929 erbauten Gaststätte mit Aussichtspunkt in die 138 m tiefe Macocha-Schlucht. Bei einem rustikalen Mittagessen beendeten wir den Ausflug in die einmalige Landschaft des Karstgebirges.

Über Prag, Reitzenhain, Zschopau erreichten wir am späten Abend die Gaststätte ?€?Goldener Hahn?€? am Rande von Chemnitz und beschlossen bei einem kräftigen Abendbrot die Fahrt nach Tschechien.

Viele neue Eindrücke und schöne Erlebnisse werden die Landsenioren an diese Tage erinnern. Dafür danken wir der Fa. Dähne Busreisen und dem RBV Mittweida e.V. für die Organisation und gute Betreuung.

Fritz u. Christine Klemm



Brünn06.jpg
Brünn07.jpg
Brünn09.jpg
Brünn11.jpg
Brünn13.jpg
Brünn14.jpg
Brünn01.jpg
Brünn04.jpg
Brünn03.jpg
Brünn05.jpg
Brünn10.jpg
Brünn08.jpg
Brünn02.jpg
RBV Mittweida e. V.  I  Am Bahnhof  I  09648 Altmittweida  I  Telefon: 03727 / 93 00 14  I  Fax: 03727 / 98 94 9