Regionalbauernverband Mittweida e.V.
Regionalbauernverband Mittweida e.V.

Aktuelle Meldungen aus der Region



zurück


01.07.2021

1. Ausfahrt der Landsenioren Mittweida e.V. 2021

Thüringen1a.jpg
Nach einer herzlichen Begrüßung der Landsenioren durch das Reiseunternehmen Dähne startete die 1. Ausfahrt nach dem langen Corona-Aus nach Thüringen. Das Angebot wurde nach den vielen Monaten der Reisesperre mit Begeisterung von den Senioren angenommen und an 5 Wochentagen mit insgesamt 206 Personen erfolgreich durchgeführt.

Die Fahrt verlief nach einer kurzen Rast am Hermsdorfer Kreuz über Rudolstadt, Bad Blankenburg durch das Schwarzatal zur Oberweißbacher Bergbahn. Von der Obstfelder Schmiede fährt die Bahn 323 m steil hinauf nach Cursdorf. Nach Eröffnung der Schwarzatalbahn 1900 hatte der Eisenbahningenieur Dr. Wolfgang Bäseler die bahnbrechende Idee einer Standseilbahn, die mit 25 % Steigung die steilste der Welt wurde. Erst 1966 ergänzte der Bau einer Straße die Möglichkeit des durchgängigen Güterverkehrs.

Im Anschluss wurden die Senioren im Cursdorfer Hotel und Restaurant „Im Kräutergarten“ zum Mittagessen erwartet. Die einzelnen Gerichte machten ihrem Namen alle Ehre und wurden begeistert verzehrt. Für Wanderer ist das Hotel mit seinen naturverbundenen Angeboten und der herrlichen Umgebung empfehlenswert. Unsere Fahrt führte weiter durch viele bekannte Orte Thüringens nach Kranichfeld.

Hier erwartete die Senioren eine Falknerei, die von Burg Grevenstein nach Kranichfeld umgesiedelt wurde. Mit einer großen Auswahl an Greifvögeln – vom Andencondor über Seeadler, Weißkopf-Seeadler, Falken, Eulen und Käuze wurden uns die schönsten dieser stolzen Vögel präsentiert. Bei der Vorführung lernten wir die einzelnen Tiere näher kennen und die Arbeit und den Umgang des Falkners mit seinen Greifvögeln achten und respektieren. Mit einer Landung des Condors auf der Mütze eines Gastes präsentierte uns der Falkner auch die Verlässlichkeit seiner Schützlinge.

Bei der Rundfahrt durch die Thüringer Wälder sah man oft Kahlschläge, die auch dem Borkenkäfer geschuldet waren. Vielerorts präsentierten sich noch gut erhaltene und mit Thüringer Schiefer restaurierte Gebäude, die symbolisch für diese Region sind.

Der Tag verging viel zu schnell und endete mit einem gemeinsamen Abendessen im Braugut Hartmannsdorf.

Unser Dank gilt besonders der Firma Dähne, die trotz einiger fehlgeschlagenen Versuche und unter Beachtung der Corona-Vorschriften die Landsenioren wieder „zum Leben“ erweckte sowie dem RBV Mittweida e.V. für die notwendige Organisation.

Fritz u. Christine Klemm
Landseniorenvereinigung Mittweida e.V.



Thüringen8a.jpg
Thüringen6a.jpg
Thüringen7a.jpg
Thüringen4a.jpg
Thüringen9a.jpg
Thüringen5a.jpg
RBV Mittweida e. V.  I  Am Berg 1  I  09232 Hartmannsdorf  I  Telefon: 03722 / 600 11 77  I  Fax: 03722 / 600 11 71